Aktuelles / Neuigkeiten
Firmencup 2017
Team der Volksbank Main-Tauber klarer Sieger beim 3. Tennis-Firmencup in Grünsfeld

Bei herrlichem Sommerwetter wurde am Wochenende auf der Anlage des TC Grünsfeld der Firmencup für Doppelpaarungen ausgetragen.

Was dem Turnierleiter, Ralf Götzinger mittlerweile gefällt, dass auch überregionale Firmen Interesse finden, daran teilzunehmen. Dass war auch seit Start im Jahre 2015 die Intention für das Turnier. Über die Stadt- u. Landesgrenzen hinaus, Kontakte zu Tennisspielern u. Firmen aufzubauen. Dieses Jahr waren schon 3 Teams aus dem Bayerischen da, was den Vorstand freut und auch anspornt an diesem Turnierformat festzuhalten.

Gespielt wurde nach kurzer Aufwärmphase pro Match 30 Minuten. In die Chellange gingen folgende Firmen: ROTO aus Bad Mergentheim, SSi Schäfer aus Giebelstadt, Volksbank Tauber, WVV aus Würzburg, Bieterkonsortium17 AirBerlin aus Nürnberg und die Raiffeisenbank Höchberg.

Schon nach den ersten beiden Partien stellten die Teilnehmer fest, dass das Niveau im Vergleich zum vergangenen Turnier, merklich angezogen hat. Nach der Hälfte der Turnierphase kristallisierten sich zwei Titelanwärter heraus – Volksbank Tauber eG, als Titelverteidiger und die WVV als Neustarter. Im vierten Durchgang spielten die vorgenannten nun gegeneinander und die Voba behielt mit ihrer cleveren und effizienten Spielweise die Oberhand – obwohl in neuer Formation, konnte auch diese Partie mit 8:1 gewonnen werden. Damit war ein großer Schritt Richtung Titelverteidigung geschafft. Aber auch die anderen Teams, blieben auf Schlagdistanz und versuchten den Führenden noch Punkte streitig zu machen – aber leider vergeblich. Schluss endlich fehlte dem Team Roto nur um einen Punkt für den 2. Platz.

Nach 17 Uhr wurden dann die letzten Bälle geschlagen und die Turnierleitung freute sich über den spannenden Verlauf und den sportlich, fairen Umgang während den Spielen. Natürlich auch, dass wir keine Verletzungen zu beklagen haben, dass ist R. Götzinger auch ganz wichtig.

Nach der Siegerehrung ging es zum gemütlichen Teil über und hier wurde das ein oder andere Match bzw. Spielpunkt aufgearbeitet. Freuen darf man sich auf die Neuauflage im Jahr 2018, welches die Turnierleitung bereits angekündigt hat.

Platzierungen/Spieler:
1. Volksbank Main-Tauber(Wolfgang Maier/Bruno Lippert)
2. WVV, Würzburg (Schneider/Steinshorn)
3. ROTO, Bad Mergentheim (Georg Spang/Bastian Günter)

weitere Platzierungen:
SSi Schäfer, Giebelstadt(Lothar Brunner/Oliver Kuhn)
Raiffeisenbank Höchberg(Ralf Götzinger/Dieter Spang)
Bieterkonsortium17 AirBerlin (Till/Söllner).

Ralf Götzinger, Turnierleitung
Hans Rackl nach einem Vierteljahrhundert aus Vorstand verabschiedet
TC Grünsfeld Ralf Götzinger als Vorsitzender für eine weitere Amtszeit bestätigt
Auf der Jahreshauptversammlung des TC wurde Ralf Götzinger als Vorsitzender im Amt bestätigt. Hans Rackl, 25 Jahre Pressewart des Vereins, gab sein Amt an Jonas Schauz weiter. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden Georg Spang als Schriftführer, Patrick Spang als Platzwart und als Sportwart, Julia Spang. Somit kann der Tennisclub fast mit seiner Stammbesatzung in die neue Saison im Mai starten. Einen besonderen Dank sprach der Vorsitzende Andreas Segeritz aus, der oft die Geschicke vor Ort leitete und auch bei vielen Events rund ums Jahr in der Mitverantwortung stand.

Bürgermeisterstellvertreter Jürgen Hofmann lobte die gute und stetige Jugendarbeit des Vereins. Den Dank gab der Vorsitzende Götzinger gern zurück an die Verwaltung, die stets für die Anliegen des TC ein offenes Ohr habe.

Aber auch sportlich sei der Tennisclub sehr gut aufgestellt, wie Sportwart Christopf Spang berichtete. Sechs Mannschaften waren in der Spielzeit 2016 aktiv und bestritten erfolgreich die Medenrunde. Die erste Herrenmannschaft, derzeit das Aushängeschild des Vereines, spielte in der 1. Bezirksklasse und bilanzierte einen tollen Platz im Mittelfeld in einer sehr starken Gruppe.

Ebenfalls erfolgreich spielten die Junioren U 14 und Juniorinnen U 12 in den jeweiligen Gruppen. Hier zahle sich die Unterstützung des Vereins und die intensive Betreuung der Vereinstennisschule Tauberfranken positv aus.

Bei den Kreismeisterschaften erreichten die Teilnehmer des Vereins tolle Platzierungen und repräsentierten in der Alterklasse U 12/14 äußerst erfolgreich den TC Grünsfeld. Bei den Juniorinnen U12 wurde Antonia Feuerstein Vizemeisterin, auf Platz drei kam Luisa Retzbach. Bei den Junioren U 14 kam mit Jannis Vath den Kreismeister aus Grünsfeld und die Plätze zwei und drei belegten Marcel Schweer und Felix Valin.

Die Breitensportgruppe unter Leitung von Margit und Herbert Kriegisch hatte einen positiven Saisonverlauf. In 24 Trainings- und weiteren Spieleinheiten sowie einem durchgeführten Turnier zeigten sich die Verantwortlichen mehr als zufrieden. Gerne würden sie weitere Spieler in der Gruppe integrieren.

Schriftführer Georg Spang führte über die turnusmäßigen Vorstandssitzungen zu weiteren Höhepunkte des Vereinskalender 2016. Durchgeführt wurde wieder das traditionelle Kleinfeldturnier für Kinder und Jugendliche.

Letztendlich präsentierte Kassenwartin Karin Wilhelm die Finanzübersicht und die Ausgaben/Einnahmen des Vereines. Unterm Strich wurde ein akzeptabler Überschuss bilanziert, der durch die Kassenprüfer Hermann Ködel und Elmar Rudelgast schriftlich bestätigt wurde. Nun wurde gemäß Tagesordnung die Entlastung des Vorstandes durch Edgar Ulzhöfer vollzogen und durch die Zustimmung der Mitglieder erteilt.

Die Ehrungen für langjährige Mitglieder und die Verabschiedung von Pressewart Hans Rackl aus dem Vorstand übernahm Ralf Götzinger. Ein Vierteljahrhundert im Vorstand eines Vereines tätig zu sein, erlebe man nicht so häufig und das sei beachtlich und verdiente höchsten Respekt.

"Ein herzliches Vergelt's gott Hans für dein Wirken, wir wissen das zu schätzen und Du hast wahrlich Spuren hier hinterlassen. Wir wünschen Dir noch viele Jahre in sportlicher Verbundenheit und persönlich alles Gute", so Götzinger.

Nun wurden die langjährigen Mitglieder für 20 bzw. 30 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt: 20 Jahre: Julia Spang, Raffaela Engert und Alexander Rudelgast, 30 Jahre: Margit Kriegisch, Norbert Spang, Bernd Hanselmann und Christian Vollrath. Alle Jubilare und Geehrten erhielten eine Urkunde und ein Weinpräsent überreicht.

Nachdem nun die Tagesordnung abgearbeitet war, richtete der Vorsitzende Ralf Götzinger, noch abschließende Worte an die Mitglieder. "Auch unser Verein muss sich mit dem allgemeinen Tennisschwund auseinandersetzen, der bei unseren Nachbarvereinen schon einige Jahre länger herrscht. Wir versuchen mit neuen Ideen und Konzepten gegenzusteuern", so der Vorsitzende. Es fehle natürlich zum einen an deutschen Stars und Idolen, die medial präsentiert und vermarktet würden, und damit einhergehend längere Übertragungszeiten von Tennismatches im Fernsehen. Eine French-Open-Gewinnerin allein führe noch keine Wende herbei, um Tennis wieder "in" bei Jugendlichen zu machen.

Habe es früher in Grünsfeld nur zwei oder drei Sportvereine gegeben, gebe es mittlerweile einige mehr, die um die Gunst der Mitglieder buhlten. Und weitere Mitbewerber, besonders die Fitnessstudios, seien zwar nicht neu , aber doch als ernstzunehmender Mitbewerber für die jungen Erwachsenen existent. Es seien die Veränderungen der Gesellschaft, die bereits in der Schule und später im Berufsallltag auf das Freizeitverhalten immer größeren Einfluss nähmen. "Auch wir sollten für das Ehrenamt werben und die bestehenden Vereinsstrukturen kontinuierlich prüfen und auch gegebenfalls anpassen an das Freizeitverhalten unserer Mitglieder."

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 28.04.2017